Sichere Altersvorsorge –
Welche Optionen zur Vorsorge gibt es?

Ob es darum geht, für das Alter vorzusorgen, ein Vermögen aufzubauen oder zu sichern, dass unsere Lieben in jeder Lebenslage versorgt sind – Sicherheit für die Zukunft durch sinnvolle Geldanlage ist das Schlüsselthema, mit dem wir uns alle auseinandersetzen müssen. Das gilt besonders, wenn es um die Altersvorsorge geht. Denn wer möchte sich im Alter schon Sorgen um Geld machen? Doch für eine sichere Altersvorsorge gibt es viele Aspekte zu beachten und zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl.

Welche Arten der Altersvorsorge gibt es?

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie für Ihr Alter vorsorgen können. Die gesetzliche Rente ist hierbei das Fundament. Darüber hinaus gibt es die betriebliche und private Altersvorsorge, Lebens- und Rentenversicherungen, Sparpläne, Immobilien und viele mehr. Welche die richtige Altersvorsorge ist, muss jeder für sich selbst herausfinden. Doch es gibt in jedem Fall einige Optionen, die langfristig eine bessere Vorsorge versprechen als andere. Grundsätzlich lässt sich die Altersvorsorge in Deutschland in drei Säulen gliedern, die zusammen ein stabiles Fundament für den Ruhestand bilden sollen. Jede Säule hat ihren eigenen Schwerpunkt und ihre spezifischen Vorteile.

1. Basisvorsorge: Gesetzliche Rente, Versorgungswerke und Rürup

Die erste Säule der Altersvorsorge deckt die Basisvorsorge ab. Dazu zählen:

2. Geförderte Altersvorsorge: Betriebliche Rente und Riester-Verträge

Die zweite Säule der Altersvorsorge umfasst die geförderte Vorsorge. Sie beinhaltet:

Zukünftige Herausforderungen für die ersten beiden Säulen

Angesichts der demografischen Veränderungen in Deutschland steht das Rentensystem vor großen Herausforderungen. Die Zahl der Rentner steigt, während die Zahl der Beitragszahler sinkt. Das führt mit großer Wahrscheinlichkeit dazu, dass die Renten in Zukunft sinken oder die Beiträge steigen müssen. Daher ist es wichtig, sich finanziell nicht allein auf die gesetzliche Rente zu verlassen, sondern auch betriebliche Renten und vor allem private Absicherungen in die Altersvorsorge einzubeziehen.

3. Säule: Ungeförderte private Altersvorsorge

Die dritte Säule der Altersvorsorge ist die ungeförderte private Altersvorsorge. Dazu zählen:

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage – doppelte Sicherheit im Alter

Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung in Deutschland gewinnen Pflegeimmobilien zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage nach Pflegeplätzen steigt stetig – und damit auch die Nachfrage nach Pflegeimmobilien. Durch den Kauf einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage können Sie von dieser Entwicklung profitieren.

Vorteile von Pflegeimmobilien auf einen Blick

Pflegeimmobilien als Altersvorsorge bieten eine Reihe von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Anlageoption machen:

Sie möchten mehr über das Thema Immobilieninvestment zur privaten Vorsorge erfahren?

 Wir haben Ihnen alle wichtigen Informationen über Immobilien als privaten Altersvorsorge zusammengefasst.

Welche ist die beste Altersvorsorge?

Auf die Frage nach der besten Altersvorsorge, gibt es keine pauschale Antwort. Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse und Möglichkeiten. Daher ist es wichtig, dass Sie eine individuelle Lösung zur Geldanlage finden.

Allerdings zeichnen sich Pflegeimmobilien durch ihre Stabilität und guten Renditechancen aus. Sie bietet Ihnen nicht nur eine sichere Kapitalanlage, sondern auch die Möglichkeit, im Alter gut versorgt zu sein. Daher schlagen Sie mit dem Kauf einer Pflegeimmobilie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, um sinnvoll für Ihr Alter vorzusorgen.

Wir bei TAKECARE stehen Ihnen gern beim Thema Altersvorsorge zur Seite und helfen Ihnen, eine sinnvolle Lösung für Ihre Altersvorsorge zu finden. Gemeinsam loten wir aus, ob eine Pflegeimmobilie auch für Sie das perfekte Investment für Ihre Zukunft ist.

 

Pflegeimmobilie Investment

In einer Welt mit zunehmender Alterung der Bevölkerung ist die Investition in Pflegeimmobilien eine attraktive Kapitalanlage für private Anleger. In diesem Artikel erläutern wir, wie Sie in Pflegeimmobilien investieren können, welche Vorteile diese Art von Immobilien-Investment bietet, welche Risiken zu beachten sind und welche Alternativen es gibt.

Jetzt weiterlesen
Pflegekasse Finanzierung: Die wichtigsten Infos zur Pflegeversicherung

In einer Zeit, in der die Bevölkerung zunehmend altert und die Nachfrage nach Pflegediensten steigt, ist das Verständnis der Pflegeversicherung und ihrer Finanzierung wichtiger denn je. Die Pflegekasse, ein zentraler Baustein im deutschen Sozialversicherungssystem, spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung pflegebedürftiger Menschen. Doch was ist eigentlich die Pflegekasse und welche Unterschiede gibt es zwischen der gesetzlichen– und privaten Pflegekasse?

Jetzt weiterlesen
Seniorengerechtes Wohnen

Seniorengerechtes Wohnen ist ein Thema, mit dem sich jeder früher oder später einmal auseinandersetzen muss – ob für die Eltern, Großeltern oder sich selbst. Dabei geht es darum, älteren Menschen ein Leben in einer Umgebung ganz nach ihren Bedürfnissen und Anforderungen zu ermöglichen.

Jetzt weiterlesen

Die in diesem Text enthaltenen Informationen und Ratschläge stellen keine Anlageberatung dar. Immobilien, einschließlich Pflegeimmobilien, sind eine Form der Kapitalanlage, die immer mit Risiken verbunden ist, einschließlich des Risikos des Kapitalverlusts. Investoren sollten sich vor einer Entscheidung für eine Investition in Pflegeimmobilien umfassend informieren und beraten lassen. Unsere Experten stehen Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Anmeldung

Termin:

TAKECARE - NACHHALTIG - SOZIAL - INVESTIEREN

MyCare+ Häuser

Geben Sie kurz Ihre Daten ein und wir übersenden Ihnen die Liste der »MyCare+« Häuser. Vielen Dank!