Abgeltungssteuer

Die Abgeltungssteuer fällt auf die Veranlagung von Kapital an und ist der Nachfolger der Kapitalertragssteuer. D.h., dass Erträge aus Kapitaleinkünften nicht in die Betrachtung der Einkommensteuer einfließen, sondern durch einen pauschalen Steuersatz separat abgegolten werden.

Zinsbindung

Die Zinsbindung wird im Rahmen eines Kredit- oder Darlehensvertrags festgelegt. Sie bestimmt, wie lange ein bestimmter Darlehenszins wirksam ist und wann und in welcher Form der Zinssatz nach Ablauf der Zinsbindungsfrist geändert werden kann.

Wohnungseigentümerversammlung

Die Wohnungseigentümerversammlung ist nach dem Wohnungseigentumsgesetz das oberste Organ, welches in regelmäßigen Abständen tagt und in dessen Rahmen die Selbstverwaltung sowie Beschluss- und Willensbildung der Eigentümergemeinschaft beschlossen wird.

Wohnungseigentümergemeinschaft

Als Wohnungseigentümergemeinschaft wird nach deutschem Wohnungseigentumsrecht die Gesamtheit der Teil- und Wohnungseigentümer bezeichnet. Bei einer Pflegeimmobilie sind dies die einzelnen Käufer der Pflegeappartements.

Vorfälligkeitsentschädigung

Die Vorfälligkeitsentschädigung steht der finanzierenden Bank zu, wenn der Darlehensnehmer das Darlehen vor vollständiger Auszahlung auflöst und der Bank zurückerstattet.

WEG-Verwalter

Der WEG-Verwalter ist für die Pflege und Verwaltung des Gemeinschaftseigentums verantwortlich. Er koordiniert Instandhaltungsmaßnahmen, die Kommunikation mit dem Betreiber und die ordnungsgemäße Verwaltung der Instandhaltungsrücklagen der Eigentümergemeinschaft.

Verweisurkunde

Die Verweisurkunde oder auch Bezugsurkunde genannt, ist die Gesamtheit aller das Kaufobjekt betreffenden relevanten Unterlagen. Sie wird bei der notariellen Beurkundung des Kaufvertrags nicht vorgelesen, sondern der Notar verweist als Anlage auf diese Unterlagen. Die Bezugsurkunde und der Kaufvertragsentwurf müssen gesetzlich vorgeschrieben mindestens 14 Tage vor dem Beurkundungstermin dem Käufer zugehen, damit dieser ausreichend Zeit […]

Sondereigentums-Verwalter

Der Sondereigentums-Verwalter einer Pflegeimmobilie kümmert sich für die Eigentümergemeinschaft um die Vermieter-typischen Aufgaben. Er übernimmt die Kommunikation mit dem Pächter, koordiniert Instandhaltungsmaßnahmen und kommt allen buchhalterischen Pflichten im Rahmen der Verwaltung nach. Dabei handelt er stets im Interesse der Eigentümergemeinschaft.

Verwahrstelle

Als Verwahrstelle dienen in der Regel Kreditinstitute, die Investitionsvermögen oder Sondervermögen von Fonds und Wertpapierdepots verwahren. Sie dient zur Kontrolle und Überwachung von großen Geldmengen.

Vergleichswertverfahren

Das Vergleichswertverfahren dient der Wertermittlung einer Immobilie oder Grundstücks und bestimmt diesen anhand von am Markt tatsächlich erzielten Preisen für vergleichbare Objekte.